Logo Handschlag

Recht haben. Recht bekommen.

Wir helfen, beraten und unterstützen Sie.

Fernbusreiseunternehmen haftet bei Gepäckverlust

Der Markt für Fernbus-Reisen boomt.

Günstige Preise und gute Anbindungen veranlassen immer mehr Menschen, auf dieses Verkehrsmittel umsteigen. Aber was ist, wenn dabei Gepäck verloren geht?

Der Fall:

Eine Frau hatte eine Reise in einem Fernbus von Dresden nach München mit Zwischenstopps in Chemnitz und Regensburg gebucht.
Ihr Koffer, den der Busfahrer ins Gepäckfach verladen hatte, war bei der Ankunft in München verschwunden. Das Busunternehmen lehnte jegliche Haftung ab.

Das Urteil:

Das Busunternehmen muss Schadensersatz für den verlorenen Koffer leisten. Es kann sich nicht auf einen gänzlichen Haftungsausschluss berufen.

Die Begründung:

Im Reisepreis ist auch die Gepäckbeförderung enthalten. Das Busunternehmen muss daher für Schutz und Sicherung der mitgeführten Koffer sorgen. Diese Obhutspflicht wurde im vorliegenden Fall vernachlässigt.
Amtsgericht München, Urteil Az 283 Js 5956/15